Die PVS für Menu

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

PrivatverrechnungsStelle der Ärzte und Zahnärzte Bremen e.V.
Außer der Schleifmühle 69
28203 Bremen


Vertreten durch:

Dipl.-Kfm. Andreas Wiese
Geschäftsführer


Vorstandsvorsitzender:

Dr. med. Klaus Niederländer


Kontakt:

Telefon: +49 (0) 421 / 36085-0
Telefax: +49 (0) 421 / 36085-30
E-Mail: info@pvs-bremen.de


Registereintrag:

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht:Amtsgericht Bremen
Registernummer: VR 2758


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:

gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
Finanzamt Bremen
DE114438334


Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

PrivatverrechnungsStelle der Ärzte und Zahnärzte Bremen e.V.
Herr Andreas Wiese
Außer der Schleifmühle 69
28203 Bremen


Zugelassener Finanzdienstleister:

Zugelassen und beaufsichtigt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
BAK-Nummer: 123304


Streitschlichtung:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.


Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Pflichthinweis gem. Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV)

Offenlegungsbericht gemäß §16 InstititusVergV der PrivatverrechnungsStelle der Ärzte und Zahnärzte Bremen e.V., im folgenden PVS / Bremen.  Stand: 31.12.2017

Alle Institute gem. § 1, Abs. 1-b KWG sind durch verpflichtet, die Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV) zu beachten.

Nach §16 Instituts-VerV sind die Institute verpflichtet, die Ausgestaltung ihrer Vergütungssysteme und die Gesamtbeträge fixer und variabler Vergütung zu veröffentlichen. Die PVS Bremen ist ein Finanzdienstleistungsinstitut i.S.d. § 1 Abs. 1a KWG, sie zählt aber nicht zu den CCR-Instituten. Die PVS / Bremen hat daher zumindest auf ihrer Internetseite die in § 16 Abs. 2 InstitutsVergV geforderten Informationen zum Vergütungssystem zu veröffentlichen.

Aufgrund der Größe des Instituts sowie der Betrachtung der durchschnittlichen Bilanzsumme der letzten drei Jahre gehört die PVS / Bremen nicht zu den bedeutenden Instituten gem. § 1 Abs. 2 i.V.m. § 17 InstitutVergV.

Dementsprechend ist eine separate Risikoanalyse entbehrlich. Die Vorgabe der §§ 17 ff  InstitutVergV kommen daher nicht zur Anwendung.

Die Vergütung der Mitarbeiter/Innen der PVS / Bremen ist in den allgemeinen Anstellungsbedingungen des Institutes geregelt. Es wurde eine unternehmenseigene Vergütungsstruktur sowie eine Gleitzeitordnung festgelegt, die Vergütung wird individuell vereinbart.

Für die angemessene Ausgestaltung des Vergütungssystems sind der Vorstand sowie die Geschäftsführung verantwortlich, wobei die Vergütung der Geschäftsführung durch den Vorstand festgelegt wird und die (fixe) Vergütung der Mitarbeiter durch den Geschäftsführer beschlossen wird. Die Ausgestaltung des Vergütungssystems richtet sich dabei an der Geschäfts- und Risikostrategie der PVS / Bremen aus. Es wird darauf geachtet, dass das Verhältnis fixer und variabler Vergütung angemessen ist und weder der Geschäftsführer noch ein Mitarbeiter von einer signifikanten variablen Vergütung abhängig ist.

Zum 31.12.2017 beschäftigte die PVS Bremen insgesamt 28 Mitarbeiter/Innen, deren Gesamtvergütung sich wie folgt darstellt:

a.) Arbeitnehmer/Innen mit einer Gesamtvergütung nach individueller Vereinbarung:

Die Gesamtvergütung von 25 Mitarbeiter/Innen (incl. Geschäftsführung) setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Fixgehalt
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Jahressonderzahlung in Abhängigkeit von der geschäftlichen Entwicklung der Gesellschaft unter Ausschluss des Entstehens einer betrieblichen Übung. Der Gesamtbetrag der Jahressonderzahlung wird vom Vorstand und dem Geschäftsführer in Abhängigkeit von der geschäftlichen Entwicklung der Gesellschaft festgelegt und unter Berücksichtigung der individuellen Leistung der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ermittelt.
  • Arbeitgeberfinanzierte Zuschüsse zu vermögenswirksamen Leistungen
  • Sonstige geldwerte Vorteile (bei 2 Personen Firmen-PKW und Firmenhandy - auch zur privaten Nutzung)
  • Fahrtkostenzuschüsse bei Pendlern zwischen dem Hauptsitz Bremen und der Geschäftsstelle Bremerhaven

Die heutige Systematik der Vergütung besteht in einer Gehaltsstruktur nach Tätigkeitsbereich, Firmenzugehörigkeit und individueller Vereinbarung in Abhängigkeit vom Verantwortungsbereich.

b.) Arbeitnehmer/Innen, die auf Basis eines Stundensatzes vergütet werden

Die Gesamtvergütung von 1 Mitarbeiter/In setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Vergütung nach Stundesatz


c.) Auszubildende, welche eine Ausbildungsvergütung erhalten:

Die Gesamtvergütung von 2 Auszubildenden orientiert sich an den Empfehlungen der Handelskammer setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Ausbildungsvergütung
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Jahressonderzahlung in Abhängigkeit von der geschäftlichen Entwicklung der Gesellschaft unter Ausschluss des Entstehens einer betrieblichen Übung. Der Gesamtbetrag der Jahressonderzahlung wird vom Vorstand und dem Geschäftsführer in Abhängigkeit von der geschäftlichen Entwicklung der Gesellschaft festgelegt und unter Berücksichtigung der individuellen Leistung der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ermittelt.

d.) Vorstand (ehrenamtlich):

Die PVS Bremen ist eine ärztliche Gemeinschaftseinrichtung in der Rechtsform eines e.V. (Vereines). Organe der PVS sind nach § 5 der Satzung:

  • die Mitgliederversammlung
  • der Vorstand

Der Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern (…). Der Vorstand wählt aus seinem Kreis den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden. Die Tätigkeit des Vorstandes ist ehrenamtlich. Der Vorstandsvorsitzende erhält von der PVS / Bremen eine monatliche Aufwandsentschädigung.

Über die Höhe der Vergütung (des Vorsitzenden) beschließt der Vorstand, der Vorsitzende nimmt an dieser Beschlussfassung nicht teil.

Die letzte Anpassung der Aufwandsentschädigung erfolgte zum 01.02.2010.

Die übrigen Vorstandsmitglieder erhalten ein Sitzungsgeld als Aufwandsentschädigung. Über die Höhe des Sitzungsgeldes wurde letztmalig am 27.01.2010 beschlossen.

Umsatz- oder gewinnabhängige Vergütungen werden nicht gezahlt.

 

Im Geschäftsjahr 2017 betrug die Gesamtvergütung des oben unter a.) bis c.) genannten Personenkreises T€ 1.127, hiervon wurden in 2017 T€ 184  als variable Vergütung ausgezahlt.

 

Der Vorstand

                                                                                                                  Stand: 31.12.2017