Die PVS für Menu

PrivatverrechnungsStelle der Ärzte und Zahnärzte Bremen e.V.

Immer mit dem Besten rechnen. Damals wie heute.

Am 01.04.1939 wurde die PrivatverrechnungsStelle für Ärzte und Zahnärzte Bremen e.V. als ärztlich geführte Gemeinschaftseinrichtung gegründet. Zu dieser Zeit zählte die PVS / Bremen 228 Mitglieder, die von 16 Mitarbeiter/innen betreut wurden.

Durch die Zerstörung des Bürogebäudes während des Krieges wurde die PVS / Bremen vorübergehend nach Twistringen ausgelagert. 1945 fand der Umzug zurück nach Bremen statt.

Ein über die Jahre stetiges Wachstum bedingte mehrere Umzüge innerhalb Bremens.

Über all die Jahrzehnte blieb die PVS / Bremen unter wechselnden Vorstandsvorsitzenden Ihrem satzungsmäßig verankerten Ziel „der Entlastung von Mitgliedern durch Übernahme der mit der Rechnungsstellung und dem Rechnungseinzug verbundenen Arbeiten“ treu.

Seit dem Jahr 1989 hat die PVS / Bremen im Firmengebäude „Außer der Schleifmühle 69“  in Bremen ihren Sitz. Darüber hinaus verfügt die PVS / Bremen über eine Geschäftsstelle in Bremerhaven, um auch hier die Erreichbarkeit vor Ort sicherzustellen.

Die Entwicklung der PVS / Bremen ist durch eine kontinuierliche die Anpassung an wesentliche technologische Veränderungen und wechselnde gesundheitspolitische Rahmenbedingungen geprägt:

Im Jahr 1980 wurde die Rechnungsbearbeitung von manueller Erfassung auf EDV umgestellt, die Einführung der PAD-Schnittstelle im Jahr 1987 ermöglichte erstmalig einen standardisierten Datenaustausch zwischen Praxis-EDV und PVS in digitaler Form. Unter der Leitung des Geschäftsführers Herrn Helmut Harms (seit 1991) und des nach wie vor amtierenden Vorstandsvorsitzenden, Herrn Dr. med. Klaus Niederländer (seit 1995) erfolgte die Gründung des Tochterunternehmens AS-Abrechnungsstelle für Heil-, Hilfs- und Pflegeberufe und die Einführung des PVS-eigenen Abrechnungsprogrammes LiquiDoc.

Im Jahr 2004 erfolgte die Erschließung neuer Abrechnungsformen wie der DRG-Abrechnung für Krankenhäuser sowie eine Umstellung der Abrechnungs- und Buchhaltungssoftware im Jahre 2005. Seit diesem Jahr können PVS und PVS/Mitglieder ihre Abrechnungsdaten in einer gesicherten Umgebung online austauschen.

Wie in den vergangenen Jahren entwickelte sich die PVS / Bremen kontinuierlich weiter. Im Jahr 2007 wurde das Kompetenzzentrum PVS Campus eingeführt, das Mitgliedern und Interessenten ein breit gefächertes Seminarangebot bietet.

Seit 2009 ist Dipl.-Kfm. Andreas Wiese Geschäftsführer der PVS / Bremen. Die Einführung eines Qualitätsmanangementsystems bei der PVS / Bremen ist jüngstes Beispiel für die kontinuierlich durchgeführten Aktivitäten für Qualität, Datensicherheit, zeitgemäße Services und eine hohe Mitgliederzufriedenheit.

Mit 822 Mitgliedsärzten und einem Honorarvolumen von über 63 Mio. Euro ist die PVS / Bremen heute Marktführer in der Region Bremen und Bremerhaven. Fast jeder zweite Arzt in der Region nutzt die Services der PVS / Bremen  für die kompetente, korrekte und zuverlässige Realisierung und Sicherung seiner privatärztlichen Honorarforderungen.

Durch den professionellen Service genießt die PVS / Bremen eine hohe Reputation bei Ärzten, Chefärzten, Kliniken, Medizinischen Versorgungszentren und nicht zuletzt deren Patienten. Spezielle Services für Zahnärzte, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen und Kieferorthopäden runden das Serviceportfolio für alle ärztlichen Berufsgruppen ab.

Überregionale Kooperationen mit anderen Privatärztlichen VerrechnungsStellen sichern wirtschaftlichen Vorsprung und die Erschließung weiterer Synergiepotenziale.

Darüber hinaus vertritt die PVS / Bremen zusammen mit weiteren ärztlich geleiteten Privatärztlichen VerrechnungsStellen über den PVS / Verband die berufspolitischen Interessen der eigenen Mitglieder sowie von 37.000 Mitgliedern bundesweit.

Übrigens: Der Schutz der für die Privatliquidation anvertrauten persönlichen Patientendaten genießt bei der PVS damals wie heute den höchsten Stellenwert.

Gemäß § 203 Abs 1 StGB ist die Privatärztliche Verrechnungsstelle dem Arzt in Bezug auf die Schweigepflicht gleichgestellt. Damit wird gewährleistet, dass die PVS/ Bremen maximale Sicherheit zum Schutz der sensiblen Daten gewährt.